FAQ

WAS IST EIGENTLICH EIN KFZ-SCHADENSGUTACHTEN?

KFZ-Schadensgutachten dienen zuerst der Beweissicherung für den Anspruchsteller (Geschädigten). Die Fahrzeugdaten und der Fahrzeugzustand werden dokumentiert. Nach Herstellervorgaben werden auch die Instandsetzungskosten kalkuliert. Wir ermitteln den Wiederbeschaffungswert (Wert vor dem Unfall) und den Restwert (Wert nach dem Unfall). Zudem geben wir die Nutzungsausfallsklasse und den Nutzungsausfallsgeldbetrag an.

WARUM BENÖTIGE ICH EIN GUTACHTEN UND WANN GENÜGT EIN KOSTENVORANSCHLAG?

Ein Gutachten ist immer dann erforderlich, wenn ein Totalschaden vorliegt oder die Bagatellschadensgrenze (ca. 750 €) überschritten wird. In einem Haftpflichtfall haben Sie beim Vorliegen einer dieser Voraussetzungen immer Anspruch auf ein Gutachten durch einen Sachverständigen Ihrer Wahl. Nur in einem Gutachten werden unabhängig und neutral Beweise gesichert. Darüber hinaus wird die Schadenshöhe, der Reparaturweg, die Reparaturdauer, der Wiederbeschaffungswert, die Wiederbeschaffungsdauer, der Restwert, der Nutzungsausfall sowie eine etwaige merkantile Wertminderung ermittelt.

WER ÜBERNIMMT DIE KOSTEN FÜR DIE ERSTELLUNG DES GUTACHTENS?

Bei einem unverschuldeten Unfall (Haftpflichtschaden) oder Schaden an Ihrem Fahrzeug muss die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers die Kosten für die Erstellung des Gutachtens übernehmen. Darüberhinaus kann es notwendig sein, einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihrer Forderungen zu beauftragen. Die Kosten für den Rechtsanwalt muss im Haftpflichtfall auch die gegnerische Versicherung übernehmen.

Kontakt

Moselweg 2, 46286 Dorsten

02866- 23 29 942

kontakt@sv-luebeck.com

Kraftfahrzeug Sachverständiger Dorsten
× WhatsApp